Menü
Log in

Der Weg zur Errichtung der Pflegekammer Nordrhein-Westfalen

Wie kam es zur Gründung einer Pflegekammer in Nordrhein-Westfalen? Welche Entscheidungswege mussten geebnet und welche Hürden bewältig werden? Jens Albrecht, Vorstandsmitglied des Errichtungsausschuss der Pflegekammer Nordrhein-Westfalen, gibt im folgenden Video einen Einblick in die Geschichte der Entstehung. Er zeigt auf, dass der Weg zur Errichtung der Pflegekammer bis ins Ende der 1990er Jahre zurückreicht, in denen bereits die Grundlagen für diese Form der Selbstverwaltung geschaffen wurden. Die Abschaffung der damaligen Pflegepersonalregelung (PPR), letztlich eine Entscheidung der Politik, führte zum Abbau von pflegerischen Stellen in den stationären Einrichtungen. Ein Zustand, der sich dringend ändern musste.

Jens Albrecht
Jens Albrecht ist Vorstandsmitglied des Errichtungsausschusses der Pflegekammer NRW

Mit Gründung des Fördervereins zur Errichtung einer Pflegekammer in NRW im Jahr 1997 und der kurz darauffolgenden Aufnahme in den Landespflegerat wurde die Forderung nach der Errichtung einer Pflegekammer laut. Das Ziel: Die Pflege sollte bei Entscheidungen über ihren Beruf mit am Tisch sitzen und in der Selbstverwaltung direkt Einfluss nehmen können. Die Gemeinschaft der Pflegeverbände in NRW erhielten Unterstützung vom deutschen Pflegerat auf Bundesebene, der die Bestrebungen der Initiative im Jahr 2004 mit der Strausberger Erklärung unterstrich. Darin sprachen sich alle führenden Berufsverbände für die Errichtung von Pflegekammern in den Bundesländern aus. In den folgenden Jahren verschärften sich die Forderungen, so dass schließlich im Jahr 2015 eine online-Petition von mehr als 40.000 Pflegefachpersonen in Nordrhein-Westfalen für große mediale Aufmerksamkeit und in Folge zu einer Reaktion in der Politik sorgten. In einer repräsentativen Umfrage der NRW-Landesregierung sprachen sich 79 Prozent der Pflegefachpersonen für die Errichtung einer Pflegekammer in NRW und damit für ein Organ der beruflichen Selbstverwaltung aus.

Im Heilberufsgesetz wurde die Berufung eines Errichtungsausschusses festgelegt, um die Pflegekammer in NRW aufzubauen. Die konstituierende Sitzung fand am 21. September 2020 statt. Seitdem arbeitet der Errichtungsausschuss mit Hochdruck am Aufbau der Pflegekammer und im ersten Schritt alle rund 200.000 Pflegefachpersonen in NRW zu registrieren. Mit der Wahl der Kammerversammlung im Oktober 2022 wird es dann ein demokratisches Instrument für die Pflege geben. Ihre Arbeit offiziell aufnehmen wird die Kammerversammlung in ihrer konstituierenden Sitzung voraussichtlich im Dezember 2022. Sie wird dafür sorgen, dass bei allen zukünftigen Entscheidungen, die den Pflegeberuf betreffen, die Pflege konstitutiv und gestaltend dabei ist und auf Augenhöhe mit der Politik entscheiden darf.

„Dies ist eine bahnbrechende Entwicklung für unser Bundesland und für unseren Berufsstand“, betont Jens Albrecht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IkRlciBXZWcgenVyIEVycmljaHR1bmcgZGVyIFBmbGVnZWthbW1lciBOb3JkcmhlaW4tV2VzdGZhbGVuIiB3aWR0aD0iNTAwIiBoZWlnaHQ9IjI4MSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9uQUlRd2FhTEMxOD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+