Menü
Log in
Slider

AUFGABEN

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung für die Pflege

Der Errichtungsausschuss hat die Aufgabe alle Strukturen für die Pflegekammer aufzubauen und die Wahl der Kammerversammlung im Jahr 2022 durchzuführen.

Die gewählten Mitglieder der Kammerversammlung werden unsere Belange in wichtigen Gremien vertreten. Außerdem legen sie mittels der Berufsordnung die Grundlagen unseres Berufsstandes fest. Die Pflegekammer ist unser Weg zu einer starken Pflege.

UNSERE AUFGABEN

4 ZIELE, FÜR DIE WIR UNS EINSETZEN

Den Beruf stärken

Pflege ist hochanspruchsvoll und mit viel Verantwortung verbunden. Pflegende beherrschen ihr Fach und wissen, was sie für diese wichtige Aufgabe brauchen. Wir setzen uns dafür ein, dass wir unsere Arbeitsbedingungen selbst gestalten können.

Mitbestimmung durchsetzen

Der Pflegeberuf ist vielseitig – unterschiedliche Aufgaben erfordern unterschiedliche Qualifikationen. Wir wollen, dass Pflegende über Ausbildungsinhalte und Abschlüsse mitentscheiden dürfen. Wir wollen bei der Entstehung von Gesetzen mitwirken, die uns unmittelbar angehen.

Der Pflege eine Stimme geben

Die Pflege erhält in Deutschland bisher nicht die Anerkennung, die sie verdient. Es ist Zeit für ein neues Selbstvertrauen. Wir sind die Stimme der Pflegenden in der Öffentlichkeit und mischen uns aktiv ins politische Geschehen ein.

In den Dialog gehen

Keine Berufsgruppe ist so nah an den Kranken und Pflegebedürftigen dran wie die Pflegenden. Doch ihre Erfahrung und Expertise wird von Ärzt*innen und Kassen, Behörden und Forschern viel zu wenig genutzt. Wir können und wollen unser Wissen einbringen. Denn ohne Austausch und Dialog gibt es keinen Fortschritt.

GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGER AUS BIELEFELD

RALF BERNING, KAMMERMITGLIED SAGT:

„Ich bin gerne in der Pflege und will auch weiterhin bleiben. Deswegen brauchen wir eine starke Vereinigung, um mehr politischen Druck auszuüben.“