Am 20.01.2014 erwarteten die Schleswig-Holsteiner die erste Pflegekammerkonferenz in Schleswig-Holstein. Nach dreijähriger Vorbereitung und intensiven Gesprächen zwischen den Parteien und Berufsverbänden der Pflege wird begonnen, was den beruflich Pflegenden in den Wahlprogrammen der SPD und Bündnis90/Grünen, in dem Koalitionsvertrag der jetzigen Landesregierung und mit dem Errichtungsbeschluss des Landtages vom 14.12.2012 (DRS 18/321) versprochen wurde - die Errichtung einer Selbstverwaltung des Pflegeberufes, die Pflegekammer.

Zur Unterstützung dieses Vorhabens ist vom Sozialministerium eine repräsentative Befragung von beruflich Pflegenden durchgeführt worden. Die Ergebnisse befürworten das gemeinsame Ziel der Landesregierung und des Pflegerats Schleswig-Holstein . Jetzt muss die Pflegekammer endlich eingerichtet werden. 51% der Befragten haben sich für eine Pflegekammer ausgesprochen, 24% waren explizit dagegen, 25% aufgrund unzureichender Information unentschieden. 52% aller Befragten erklären sich mit einem Kammerbeitrag einverstanden. Befragungen professionell Pflegender verschiedener Bundesländer zeigen, dass je besser die Befragten zur Pflegekammer informiert sind, desto häufiger sprechen sie sich für die Kammer aus; so auch in Schleswig-Holstein.

Quelle: http://www.pflegekammer-jetzt.de/